Sep 26 2016

Freut Euch

Fürchtet euch nicht, denn ich verkünde euch eine große Freude, die dem ganzen Volk zuteil werden soll: Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren; er ist der Messias, der Herr.                                                                                                                                        Lukas 2, 10 + 11

Ihr Lieben,

auch wenn Weihnachten immer mehr zu einer Geschenk– und Futterorgie verkommt … eigentlich ist Weihnachten kein Fest des Stresses, kein Fest der Gereiztheit.

Die Engel verkündeten den Hirten nicht:

¨ Fürchtet Euch! Es kommt eine Zeit mit viel Stress für Euch!

¨ Fürchtet Euch! Es kommen Tage, an denen Ihr viele Termine habt!

¨ Fürchtet Euch! Ihr müsst Euch tolle Geschenke für Eure Liebsten (und andere) ausdenken!

Eigentlich steht da in der Bibel: Fürchtet Euch nicht, denn ich verkünde euch eine große Freude! Weihnachten ist eigentlich ein Fest der Freude und des Friedens. Das Fest, an dem wir innehalten können und daran denken dürfen, dass unser Gott zu uns auf die Welt kam.

Friedlich und leise … als kleines Kind … verletzlich und hilflos … so kam Jesus zu uns. Nicht in Macht, nicht mit Heer, sondern still und liebevoll.

Inmitten dieses Trubels sollten wir uns ein Plätzchen schaffen, an dem wir zur Ruhe kommen und über diese  Freude nachdenken können; ein Plätzchen, an dem wir uns freuen dürfen, dass Gott zu uns gekommen ist.

Dieser Platz, dieses Plätzchen kann unser Gottesdienst am Sonntag sein, an dem wir im Advent jeden Sonntag an die Freude denken, die Gott uns geschenkt hat.

Ihr seid herzlich dazu eingeladen, Euch mitzufreuen!

Euer Matthias