Nov 23 2019

Magnificat

Da sagte Maria: Meine Seele preist die Größe des Herrn und mein Geist jubelt über Gott, meinen Retter.

 Lukas 1, 46 – 47

 

Ihr Lieben,

Dankbarkeit, Anbetung, Jubel und Freude, dass alles drückt Maria in diesen Sätzen aus. Sie rühmt Gott, weil er ihr etwas Gutes getan hat. Sie rühmt Gott aus Dankbarkeit aus vollem Herzen.

Dies kommt auch an anderen Stellen der Bibel vor z.B.

Ps 13,6 Ich aber habe auf deine Güte vertraut, mein Herz soll über deine Hilfe jubeln. Singen will ich dem Herrn, weil er mir Gutes getan hat.

Ps 103,2 Preise den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat!

Die Psalmisten fordern sich selbst auf, Gott zu rühmen, zu danken, zu preisen.

Dieses Rühmen, Danken, Preisen und Jubeln setzt allerdings voraus, dass man weiß, wofür man rühmt, dankt, preist und jubelt.

Ich glaube, wir vergessen oft zu schnell, was uns alles Gutes widerfahren ist, wo Gott uns geschützt, geholfen oder beigestanden hat. Allein schon, dass Gott uns liebt, Gnade schenkt, vergibt und uns zur Seite steht, ist Grund genug zu danken, besser … zu jubeln!

Wir sollten uns öfters die Zeit nehmen, uns bewusst zu machen, das wir geliebte Kinder Gottes sind und uns Zeit nehmen, aus voller Kehle zu jubeln!

Euer Matthias