Archiv des Autors: Administrator

Sonntagsgottesdienst

Unser Sonntagsgottesdienst vom 31.05.2020 ist unter folgendem Link abrufbar:

https://youtu.be/hIXd4u1_9mU


Gottesdienste fallen aus …

Liebe Gemeinde, liebe Besucher unserer Homepage

es ist wieder erlaubt, Gottesdienste unter Einhaltung von Hygienevorschriften etc. zu halten. Deshalb haben wir am 24.05. wieder mit dem Feiern von Gottesdiensten begonnen.

Aufgrund der begrenzten Sitzplätze ist eine Anmeldung unter matthias.czepl(at)jcga.de bis um 18.00 Uhr am jeweiligen Samstag notwendig.

Außerdem ist es nötig, das folgende Regeln beachtet werden:

· Der Abstand von 1,50 Metern ist einzuhalten

· Körperkontakt (z.B. Umarmen, Händeschütteln etc.) ist untersagt

· Mund-Nasen-Schutz ist empfohlen und auf dem Weg vom Eingang des Gebäudes bis zum jeweiligen Sitzplatz Pflicht

· Bei Husten, Schnupfen oder anderen Krankheitssymptomen ist eine Teilnahme nicht gestattet!

Weitere Hinweise gibt es am Anfang jedes Gottesdienstes.

Da wir auf eine gute Belüftung achten, bitten wir um entsprechende wärmere Kleidung.

Sollte es Gebetsanliegen geben, Hilfe benötigt werden oder Fragen geben, könnt Ihr mich gerne unter: matthias.czepl(at)jcga.de kontaktieren.

Liebe Grüße und Gottes reichen Segen

Euer / Ihr Matthias Czepl (Pastor)

Mittendrin

Als Jesus von den Pharisäern gefragt wurde, wann das Reich Gottes komme, antwortete er: Das Reich Gottes kommt nicht so, dass man es beobachten könnte. Man kann auch nicht sagen: Seht, hier ist es! oder: Dort ist es! Denn siehe, das Reich Gottes ist mitten unter euch.                                            

Lukas 17, 20 + 21

 

Ihr Lieben,

das Reich Gottes ist mitten unter uns. Aha, und wo? werden nun bestimmt einige denken bzw. fragen.

Wenn man sich das Neue Testament anschaut, bekommt man eine Ahnung davon, wieso Jesus sagt, das Reich Gottes ist mitten unter Euch und was er damit meinen könnte.

Es geht um die Liebe zueinander! Es geht um die Umsetzung von: Liebe Gott! Liebe deinen Nächsten, wie Dich selbst!

Wo diese Aussagen Realität werden, da ist Reich Gottes unter uns, mitten unter uns!

Die Liebe ist nicht sichtbar, hat keine festgelegten „Reichsgrenzen“. Man kann nicht einfach darauf deuten und sagen, da ist die Liebe! Aber man kann sie erfahren, fühlen, erleben. Wir können die Liebe Gottes annehmen und weitergeben, untereinander, gegenüber Fremden, Arbeitskollegen, Freunden und Familie und so das Reich Gottes mitten unter uns bauen, erweitern, vergrößern, andere einladen.

Mittendrin, nicht irgendwo da draußen. Lasst uns mitbauen, an diesem Reich Gottes der Liebe!

Euer Matthias